Auch Andreas Gabalier lernte die Steirische Harmonika

Auch Andreas Gabalier lernte die Steirische Harmonika

In der Volksmusik ist die Steirische Harmonika das Instrument schlechthin. Sie spielt im Hintergrund und führt mitunter die Melodien der Musiker. Andreas Gabalier ist einer dieser Musiker. „Steirerland“ und „I sing ah liad für di“ sind bekannte Lieder aus den Charts, mit denen Gabalier große Erfolge feiert. Auf der Steirischen Harmonika lassen sich seine Songs sogar Zuhause nach Noten nachspielen. Viele der Melodien sind sehr eingängig. Sie sprechen von einer ungezwungenen Ursprünglichkeit und teils auch Leichtigkeit. Sie erhalten ein Stück Kulturgut und orientieren sich in ihrer Komposition an Musik vergangener Zeiten.
2015 Sommer Musi Festival "Wenn die Musi spielt" Nockberge, Kärnten

Die Steirische Harmonika öffnete ihm Türen

Glücklicherweise hatte er die Steirische Harmonika bereits als Kind virtuos beherrscht. Im Laufe seiner Jugend konnte Andreas Gabalier seine Fähigkeiten verfeinern. Schon als Student spielte er dann so gut, dass er Musik im Studio aufnahm. Heute ist er ein absoluter Profi in seinem Gebiet. Melodien untermalt er damit Live und auf seinen Alben.

Die Steirische Harmonika drückt Emotionen vielschichtig aus und spielt in vielfältigen Nuancen. Dieses Instrument wird aber oftmals unterschätzt, obwohl es vielseitig zu spielen ist. Es drückt Unbeschwertheit, Fröhlichkeit, Lebendigkeit oder auch Traurigkeit ohne Probleme aus. Andreas Gabalier erschloss sich beim Spielen die feinen Ausdrucksmöglichkeiten seiner Steirische Harmonika. Auf alle Fälle hat ihm die Steirische Harmonika Türen geöffnet.

Der Durchbruch von Andreas Gabalier

Andreas Gabalier schreibt seine Musik selbst. Er komponiert leidenschaftlich gern und dichtet hierzu auch noch passende Texte. In seiner Studienzeit war er noch Hobby-Musiker, doch änderte sich dies sehr schnell. Im Jahr 2008, als er noch Jura studierte, gelangte er mit seinem Talent zum ORF-Landesstudio Steiermark. Öffentliche Konzerte gab es noch im gleichen Jahr für ihn und plötzlich stand er beim Steirischen Bauernbundball 2009 als Musiker vor 10 000 Besuchern auf der Bühne.

Schlag auf Schlag gelangen ihm weitere Karriere-Sprünge. Andreas Gabalier nahm am Vorentscheid des Grand Prix der Volksmusik teil und auf einmal stand er in den österreichischen Charts auf Platz 4. Von Österreich aus gelang ihm auch der Sprung nach Deutschland. Er wurde von Carmen Nebel in ihre Show eingeladen und machte sich so auch in Deutschland einen Namen. Das Publikum liebte ihn auf Anhieb. Interessanterweise ist der Österreicher aber kein Franzose. Sein Name stammt aber doch aus Frankreich. Ein Soldat trug den Namen auf einer Schlacht Napoleons nach Österreich.

Andreas Gabalier hat eine rührende Biografie

Der charmante junge Mann hatte kein ruhiges Leben. Versehentlich wurde er auf der B317 nahe Friesach auf die Welt gebracht. Zumindest keine ruhige Geburt. Andreas Gabalier verlor dann auch noch zwei Familienmitglieder. Viel zu früh schieden der Vater und die Schwester aus dem Leben. Seine Liebe zur Volksmusik half ihm schrittweise aus dieser Krise heraus.

Seine Trauer spiegelt sich in der Musik wider. Der Bruder Willi Gabalier wurde glücklicherweise ein erfolgreicher Turniertänzer. Beide Brüder sind hochtalentiert. Andreas schaffte es sogar vor seiner musikalischen Karriere ein Studium der Rechtswissenschaften zu absolvieren. Er ist vom Schicksal gezeichnet und doch kein Kind von Traurigkeit. Die Steirische Harmonika ist dabei eines seiner liebsten Instrumente.

Die Steirische Harmonika und seine moderne Musik

Seine Musik ist mit viel Liebe und Sorgfalt komponiert. Sie spricht von seinen innersten Gefühlen. Es mag sein, dass sein Schmerz das Publikum besonders tief berührt. Die Identifikation mit seinen Liedern stammt aber sicherlich auch aus der Tradition der volkstümlichen Musik, mit der viele Menschen noch in Berührung kommen. Seine Musik ist in der letzten Zeit aber auch modern geworden, obwohl sie noch von Sehnsucht, Glück oder Botschaften in das Jenseits handelt. Aktuell zeigt sich Andreas Gabalier sogar mit der Gitarre und erscheint immer poppiger. Und doch ist und bleibt die Steirische Harmonika sein wichtigstes Instrument.

Die Steirische Harmonika brachte den Erfolg

Andreas Gabalier ist sehr bekannt geworden, vor allem mit der Steirischen Harmonika. Heute freut er sich über sieben gewonnene Amadeus Awards, einen Deutschen Fernsehpreis, einen Bambi und vier ECHO Pop. Mithilfe der Steirischen Harmonika und anderer Instrumente sind ganze fünf Studioalben aufgenommen worden. Seinen Siegeszug hat er zumindest teilweise der Steirischen Harmonika zu verdanken. Mit größerer Wahrscheinlichkeit wird er auch noch weiter komponieren und seiner Liebe zur Musik folgen.

Die Kommentare sind geschloßen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen