So kennt man die Steirische Harmonika

So kennt man die Steirische Harmonika

RitaE / Pixabay

Die Steirische Harmonika ist auch heute noch das Instrument der Volksmusik schlechthin. Viele Musiker nutzen das Instrument aus diesem Grund aktiv oder auch im Hintergrund. Einer dieser Musiker ist Andreas Gabalier. Man kennt aus den Charts die Lieder „I sing ah liad für di“ oder „Steirerland“. Viele seiner Lieder werden heute als Noten für Musiker auf der Steirischen Harmonika angeboten. Mit Leichtigkeit lassen sich die Melodien nachspielen. Eine Besonderheit dieser Melodien ist eine entspannte Ursprünglichkeit. Sie orientieren sich an der Musik der vergangenen Zeit und erhalten dieses Stück Kultur auch heute noch.

Das ermöglicht die Steirische Harmonika

Schon als Kind hat der virtuose Musiker mit der Steirischen Harmonika geübt. Heute spielt er das Instrument wie ein absoluter Profi und malt hiermit Live und auf seinen Alben seine Musik aus. Die Steirische Harmonika ist dabei in der Lage, Emotionen sehr vielschichtig auszudrücken. Klanglich hat das Instrument sehr viel zu bieten und wird oftmals unterschätzt. Traurigkeit, Lebendigkeit, Fröhlichkeit und Unbeschwertheit lassen sich hiermit wunderbar transportieren. Über viele Jahre hinweg spielte Andreas Gabalier das Instrument und erschloss sich die vielfältigen Ausdrucksmöglichkeiten der Steirischen Harmonika.

Sein Durchbruch in der Volksmusik

Er ist dafür bekannt, dass er Lieder aus eigener Feder komponiert und mit Texten versieht. Erste Hobby-Alben entstanden so in seiner Studienzeit. Schon als Jurastudent brachte sein Talent Andreas Gabalier im Jahr 2008 zum ORF-Landesstudio Steiermark. Noch im selben Jahr fanden öffentliche Konzerte statt und der Musiker konnte in 2009 auf dem Steirischen Bauernbundball vor 10 000 Menschen spielen. Und dann kam es Schlag auf Schlag. Es folgte der Vorentscheid für den Grand Prix der Volksmusik und schon fand er sich auf Platz 4 der österreichischen Charts wieder. Erste Preise wurden in Österreich verliehen und schon wurde er zu Carmen Nebel eingeladen. Dies war der Punkt in seiner Karriere, an dem er auch in Deutschland auf ein breites Publikum stieß.

Aus der Biografie von Andreas Gabalier

Sicherlich einer der sehr bekannten Schlager-Künstler ist Andreas Gabalier. Ein Name, der eigentlich in Frankreich seinen Ursprung hat. Einst brachte ein Soldat namens Gabalier auf einem Feldzug Napoleons diesen Namen nach Österreich. Andreas Gabaliers Leben ist vom Schicksal gezeichnet, was wahrscheinlich die beste Voraussetzung ist, um mit Herzblut ein Künstler zu werden.

Geboren wurde der Künstler versehentlich schon auf der B317 nahe Friesach und verlor schon früh zwei Familienmitglieder. Viel Trauer im Herzen führte schnell zu einer intensiven Liebe zur Volksmusik. Einer seiner Brüder, Willi Gabalier, wurde nicht weniger bekannt als berühmter Turniertänzer. Viel Talent liegt der Familie im Blut. Zur Musik kam der Musiker dabei aber erst, nachdem er sein Studium der Rechtswissenschaften abgeschlossen hatte. Heute ist die Steirische mitunter eines seiner liebsten Instrumente.

Ein moderner Künstler mit der Steirischen Harmonika

Mit viel Liebe sind seine Lieder komponiert und spielen vom Gefühl, das in ihm wohnt. Wahrscheinlich spricht genau dieser Schmerz das Publikum so intensiv an. Wer bereits früh mit der volkstümlichen Musik in Berührung gekommen ist, der identifiziert sich einfach mit seinen Liedern. Anders als die Musik der Blaskapellen spielen sie von Glück, von Botschaften ins Jenseits und von viel Sehnsucht. Seine Musik ist aber keineswegs nur volkstümlich. Vor allem in den letzten Jahren ist seine Musik modern geworden. Ein wenig poppig und vielseitig zeigt er sich nun auch mit der Gitarre. Die Steirische Harmonika bleibt aber dennoch ein Teil seiner Songs.

Sein bisheriger Erfolg mit der Steirischen Harmonika

Bis in die heutige Zeit hinein freut sich Andreas Gabalier bereits über sieben Amadeus Awards, einen Bambi, einen Deutschen Fernsehpreis oder auch vier ECHO Pop. Inzwischen sind mit seiner Steirischen Harmonika und mit anderen Instrumenten fünf Studioalben entstanden. Der Musiker wird sicherlich noch einige Zeit mit dem Komponieren und mit seiner Liebe zur Steirischen Harmonika verbringen.

Die Kommentare sind geschloßen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen